Bridging the EDI Gap

Schließen Sie Lücken in der EDI-Kommunikation mit PDF zu EDI

Haben Sie Lieferanten, die Ihnen Auftragsbestätigungen, Lieferscheine, Rechnungen oder andere Dokumente noch per E-Mail, Fax oder gar in Papierform zusenden?

Übertragen Sie Dokumente Ihrer Geschäftspartner manuell in Ihr EDV-System?

Dann leiden Sie unter der EDI-Gap.

Diese Lücke in der elektronischen Kommunikation können Sie eigenständig schließen – ohne, dass Ihre Geschäftspartner etwas tun müssen.


Alle Geschäftspartner nahtlos anbinden


Per Electronic Data Interchange (EDI) werden Geschäftsnachrichten automatisch direkt von Computer zu Computer ausgetauscht. Das erfordert jedoch rein elektronische Formate, wie XML, EANCOM, EDIFACT, XRechnung oder ZUGFeRD. 

Der pedif-Service von Supedio bietet die Möglichkeit, auch nicht EDI-fähige Geschäftspartner mit ihren „normalen“ PDF-Dokumenten binnen kürzester Zeit nahtlos an bestehende elektronische Prozesse anzubinden – von PDF zu EDI. 

Dabei werden alle gängigen Schnittstellen, ERP-Systeme und Dateiformate unterstützt. So entstehen für Ihre Lieferanten keinerlei Kosten oder systembedingte Aufwände. Der Service eignet sich z.B. auch, um mit neuen Lieferanten schnell elektronisch kommunizieren zu können, obwohl noch keine EDI-Anbindung umgesetzt ist. Der Lieferant muss seine Auftragsbestätigungen (AB), Lieferscheine (LS), Rechnungen oder andere Dokumente nur wie gewohnt im PDF-Format erstellen. Der Service arbeitet unsichtbar, so dass der Lieferant nicht einmal merkt, dass er nun EDI-fähig ist.



Wie funktioniert pedif?

pedif ist eine Augmented-Intelligence-Lösung, die menschliche und künstliche Intelligenz miteinander kombiniert. Augmented Intelligence ermöglicht es, Daten aus PDF-Dokumenten 100% korrekt zu extrahieren und in ein rein elektronisches Zielformat umzuwandeln.
Dieser Technologie liegt pedif-Fingerprint zugrunde. Die künstliche Intelligenz erstellt für jedes Dokumenten-Layout (z.B. Rechnung eines Lieferanten) einen eindeutigen Fingerprint.​ 
Damit funktioniert der Transformationsprozess PDF2EDI absolut präzise und vollkommen automatisiert. 
Im Gegensatz zu OCR-Lösungen werden Kopf-, Fuß und Positionsdaten der PDF-Dokumente 100% korrekt ausgelesen. Eine manuelle Nachbearbeitung ist nicht nötig.

100% EDI-fähig – nur mit PDF

Kann die EDI-Gap auf null reduziert werden oder gibt es Einschränkungen? Technologisch kann die Lücke in der elektronischen Kommunikation dank der Fingerprint-Technologie komplett geschlossen werden. Voraussetzung ist nur, dass jeder Lieferant durch Software erstellte uniforme PDF-Dokumente erzeugen kann, wovon auszugehen ist.
Mit dem pedif-Service erhöhen Unternehmen den Automatisierungsgrad ihrer Geschäftskommunikation und profitieren von einer effizienten und zuverlässigen Prozessautomatisierung entlang der gesamten Lieferkette.
Zudem führt die automatisierte Verarbeitung von Geschäftsdokumenten zu einem reibungslosen Cashflow und ermöglicht Kostensenkungen von rund 60 Prozent im Vergleich zur manuellen Auftragsabwicklung. Der pedif-Service erfüllt branchenspezifische Standards, die Voraussetzungen der DSGVO sowie höchste Compliance-Anforderungen. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt in zertifizierten deutschen Rechenzentren.

Last but not least – Unsere Zufriedenheitsgarantie

Wir sind uns sicher, dass wir einen erstklassigen Service anbieten, mit dem Sie zu 100 Prozent zufrieden sein werden. Deshalb bieten wir Ihnen eine Zufriedenheitsgarantie, so dass Sie Ihren Vertrag bei Unzufriedenheit jederzeit kündigen können.

Ihr Ansprechpartner Marcus Ehrenburg freut sich auf ein unverbindliches Beratungsgespräch! Berechnen Sie den Break-Even und Ihre Einsparungen direkt in einem Online-Termin.

Direktkontakt: ehrenburg@supedio.com, Telefon: 0351-418816860

weitere Beiträge

Wie gelangen PDF-Bestellungen ins ERP-System?
PDF zu E-Order